smc-elmshorn
  Arbeitsblatt Armidale Dezember 2021
 
In den Arbeitsblättern wird der Fortgang des Baus monatlich festgehalten. Nach  Monatsablauf wird dieses Arbeitsblatt an den zusammengefaßten Baubericht der ARMIDALE angefügt.


01.12.2021
Die letztenTage waren sehr Ereignisreich und haben mich im Weiterbau der Armidale erheblich behindert. Zuerst war da mal der Garten, Laub soweit das Auge reicht. 2 x pro Woche mit Rasenmäher drüber ist Pflicht:-((((. Dan die Wasserpumpe der Heizung im Keller war defekt. Wasser im Keller. Das auf einem Sonnabend wo ich eigentlich lackieren wollte. Also erst einmal den Keller trocken gelegt und Heizungsmonteur benachrichtigt. Der hat das Leck beseitigt und ich konnte alles wieder einräumen. Dann Sonntag der Schock, Gang in den Keller und wieder Wasser. Also wieder den Keller leergeräumt. Heizungsmoteur gerufen und der hat dann endlich die defekte Pumpe ausgewechselt. Warum nicht gleich, ist mir schleierhaft.
Aber trotzdem bin ich ein Stückchen weiter gekommen. 255 ( ohne die Teile in den 3 Rahmen )Teile alle einzelnd grundiert und 2 x überlackiert. Toll das man jetzt eine Heizung im Keller hat.

Grundiert und bereits 1x lackiert.


Alles fertig lackiert, jetzt kann der zusammenbau beginnen

Heute bereits die Wellen eingezogen,  Ein Motor und eine Kupplungen fest, den zweiten Motor provisorisch eingebaut, weil ich ein Kupplungsteil erneuern ( ist bestellt ) musste da die Madenschraube fest saß und ich diese ausbohren musste.


Ruderanlage ist fertig eingebaut.

Auch der PLA Drucker hat wieder mal arbeit bekommen. Der Batteriekasten für die beiden 2S Lipos ist im Druck und gleich fertig. 

Batteriekasten für 2 x 2s 5000mA  Lipos

09.12.2021

Es gibt Tage da sollte man erst gar nicht aufstehen weil nur Mist passiert. Gestern war so ein Tag. Zuerst hat mein erster Resindrucker den Geist aufgegeben. Displayschaden. Dann bei der Armidale den nächsten dicken Hals bekommen. Den Chinesen ist erst auf Seite 16 der Bauanleitung eingefallen das noch ein Rumpfteil siehe Foto angebracht werden muss.

Das Teil hätte man vorher einarbeiten können

Das hätte man aber auch gleich auf Seite 2 zeigen sollen denn dann hätte man das Teil gleich mit einarbeiten können. Jetzt wo alles lackiert ist wird es zum Problem die beiden Teile so einzuarbeiten das man hinterher nichts mehr sieht. Anschließend am fertigen Modell lackieren. Dann auch noch 2 farbig.  Zuerst die bereits eingeklebte Reling wieder entfernen.Anschließend  die Teile aufbeiden Seite eingeklebt und verspachtelt. Anschließend nur trocken geschliffen und nochmals nachgespachtelt. Jetzt wartemn bis es wieder wärmer wird.

Das eine Seitenteil ist eingeklebt


Die Teile sind eingearbeitet und verspachtelt. Auch die Relinglöcher sind wieder dicht.

Das wirft mich in meiner Planung wieder zurück. Das Boot sollte nächste Woche fertig sein aber durch das nachlackieren verzögert sich nun alles. Aber bis zur bösen Überraschung mit den Seitenteilen habe ich schon den Bugbereich und ein Teil der backbordseite mit Kleinteilen bestückt.

Das Vordeck ist fertig bestückt


 

11.12.2021 

Die Scheiben sind auch bereits eingesetzt es fehlt nur noch ein Fensterrahmen welcher fehlte. Schnell gezeichnet und ab in den 3D Drucker. Da warteten bereits noch andere Kleinteile die noch gedruckt werden mußten.   

Fensterrahmen und Scheiben sind eingesetzt. Muss noch farblich ein wenig ausgebessert werden


Bis auf die Treppe ( falsche Seite lackiert ) fehlende Teile die ich nachdrucken mußte.

Eben noch schnell die Kleinteile für die Plattform gezeichnet. Jetzt geht es erst einmal in den Keller und den Raum für morgen vorbereiten. Ich will die nachgearberiteten Stellen lackieren weil ich sonst nicht weiterkomme.
 


13.12.2021

Heute sind 10° und ich stehe vor der Entscheidung draußen oder im Keller zu lackieren. Um später den Staub nicht entfernen zu müssen habe ich mich für die Terrasse entschieden. Also den Lack vorgewärmt und in der Zwischenzeit abgeklebt. Das ist immer das nervigste.

Gleich wird lackiert.

Nach dem lackieren wieder rein in die warme Bude. Was soll ich sagen, der Lack ist gut verlaufen. Also kann man auch bei 10° draußen lackieren. Zwar nur kurz und kleine Flächen aber mehr will man ja nicht im Winter. Aber im Hintergrund wird natürlich weiter an den Kleinteilen gearbeitet. Die Boote und die Ausleger sind jetzt auch fertig.

Hab gerade gesehen da müssen noch schwarze Polster drauf:-)))

17.12.2021
Der Lack an den Reparaturstellen ist getrocknet und jetzt geht es mit den Kleinteilen weiter. Da natürlich von den bereits angebauten Teilen beim abkleben einiege abgebrochen sind mußte der Drucker wieder ran.



Steuer- und Backbordseite ist ausgebessert und lackiert.


19.12.2021
Gestern wieder eine Sektion fertig gestellt. Der Mast und der fehlende Fensterrahmen sind angebracht, btw. fertig gestellt. Im Hintergrund laufen jetzt wieder beide Drucker.

Der 1.Mast ist fertig und der fehlende Fensterraghmen angeklebt.

23.12.2021
 

24.12.2021
Heute ist wieder Bastelzeit. Alle warten auf den Werihnachtsmann aber ich mache ihn selbst. Habe heute das Steuerhaus fertig gestellt und den zweiten Motor mit Kupplung eingebaut. . Radar natürlich elektrisch angetrieben. In diesem Jahr soll die Armidale noch fertig werden. 

Steuerhaus ist fertig.

 
 
 
Der zweite Motor ist nun auch drinne.

28.12.2022
Zwischenzeitlich ist der Bau soweit fortgeschritten, das man das Projekt als beendet bezeichen kann. Die Beiboote sind fertig gestellt und positioniert.






Der Hauptmast und das Steuerhaus sind mit drehendem Radar ausgerüstet und die RC Komponenten sind eingebaut und programmiert.Jetzt noch ein paar kleinen Lackausbesserungen, Überzug mit 2K Klarlack ( wenn die Themperaturen es wieder zulassen ) und der Trimmung ist somit also fertig und ich beende das Projekt Armidale.







Video folgt später noch der Jungfernfahrt

Mehr Fotos finden sie hier: