smc-elmshorn
  Baubericht SS Nomadic
 
Tender " SS Nomadic "

Pascal ist heute mit einem neuen Projekt angefangen. Es handelt sich dabei um einen der beiden Tender die für die Olympic Klasse ( Olympic, Titanic, Britannic ) bestimmt waren. Die SS Nomadic von 1911 Bau Nr. 433. Auf dieser Seite wird er seine Baufortschritte dokumentieren.

Die Nomadic wurde 1911 fertig gestellt und war in Cherbourg / Frankreich stationiert da die Ozeanriesen, auf Grund ihrer Größe  nicht in den Hafen konnten. Passagiere und Fracht wurde somit durch die beiden Tender transportiert.
Das Schiff ist heute in Belfast als Museumsschiff zu besichtigen, und befindet sich im damaligen Dock Nr. 1 in dem es gebaut wurde. Das Schwesterschiff die SS Traffic würde wärend des 1 WK vor England von einem Torpedo getroffen und versenkt.


Original:
Länge: 67,27m
Breite: 11,31m
Spantenanzahl: 110

Modell:

Eigenbau
Maßstab: 1:34
Länge: 2,29m
Breite: 37,5m
Spantenanzahl: 49


20.08.2017

Ich habe heute insgesamt 9 Std damit verbracht die Spanten auf 6mm Ost Asia Sperrholz zu zeichnen und danach auszuschneiden. Als nächstes wird der Kiel gezeichnet und die Spanten und der Kiel ausgesägt.
Wenn das Geschehen ist, wird die Helling erstellt und dann fange ich an den Rumpf mit ca. 20 Platten 2mm Balsaholz zu beplanken. 

21.08.2017
Ich habe heute nur ein wenig weiter gemacht. Den Kiel und die Schlitze für die Spanten habe ich ausgesägt  Danach habe ich die ersten 6 der insgesamt 49 Spanten ausgesägt. Ich hoffe das ich die Spanten morgen fertig bekomme.

 

22.08.2017
Heute habe ich weitere 22 Spanten ausgesägt, und auf den Kiel gesteckt wobei mir leider der Kiel angebrochen ist aber auch gleich wieder verstärkt habe. ( Das frustriert und dann sollte man besser aufhören! ). Morgen mache ich die letzten Spanten, damit am Wochenende beplankt werden kann.
Auf den Bildern sind noch nicht alle zusehen, da diese noch nachgefeilt werden müssen. Aber man erkennt schon die Form.



Die letzten Spanten  sind nun ausgesägt. Morgen wird dann noch mal nach geschliffen, die Helling vorbereitet und dann kann ich das Gerippe aufstellen. Danach kann ich wie geplant am Wochenende mit dem Beplanken beginnen.

25.08.2017
Heute habe ich, die Spanten an den kiel geklebt, und das Hellingbrett vorbereitet.

26.08.17

Nachdem ich das Gerippe umgedreht hatte, habe ich die spanten ausgerichtet und die ersten vier Reihen beplankt. Immer eine reihe rechts und dann links und soweiter, damit es sich nicht verzieht. Morgen gehts dann weiter.



31.08.2017
Die letzten Tage habe ich mit der Beplankung weitergemacht

 

05.09.2017
Auch jetzt bin ich noch am Beplanken. Gestern sind die Stevenrohre und das GFK eingetroffen.


21.11.2017
Pascal hat den Bau der Nomadic wieder aufgenommen und mir wieder Bilder und den u.a. Bericht geschickt.
geschickt

Ich habe den Rmpf soweit geschlossen. Nun muss ich noch Material besorgen fürs Unterdeck.


Der Rumpf ist dicht. Nun wird gespachtelt und nachgebessert.

Wenn ich denn Rumpf mit spachteln und Schleifen ausgebessert habe soll es ja ans laminieren gehen. Nach dem laminieren wollte ich die rumpföffnungen ausschneiden. Am überlegen bin ich auch ob ich nicht noch die "Stahlplatten" imitiere?



30.11.2017

Nachdem ich die Spanten gekürzt habe, wurden die Querstreben an dieselben geklebt um später das Deck aufleimen zu können.
 

   
Heute habe ich die ersten Decksplanken aus 1mm Flugzeugbausperrholz gesägt. Diese sind 3mm breit, die Länge weiß ich noch nicht.

  


11.12.2017


Heute habe ich die Decksplatte zurecht gesägt und dabei gleichzeitig einen Eingriff für die Motoren geöffnet und aufgeleimt. Einen zweiten Eingriff für die Gewichte werde ich später noch öffnen.

Decksplatte ist aufgeleimt.


Hier der Eingriff für die Motoren

 Danach  das Deck für die Back zugeschnitten, welches demnächst aufgeleimt wird. Nun bin ich dabei Balsa Klötze an das Heck zu leimen um es dannach in Form schleifen zu können.
  


19.12.2017


Am Wochenende hat Pascal das Heck angebracht und den Rumpf abgeschliffen.




07.01.2018
Heute habe ich denn Rumpf geschlossen und anschließend laminiert. Ich hoffe das es bis morgen ausgehärtet ist und ich die Stevenrohre einkleben kann.
 

23.01.2018


Heute habe ich mal weiter gemacht. Fenster und Eingänge auf Steuerbord aufgezeichnet und ausgeschnitten danach die Bullaugen gebohrt. Morgen gehts dann Backbord weiter. ( Das was jetzt noch stört sind die Glasfasern die ausgefranst sind).


        



25.01.2018
Heute habe ich die Wellenanlage verbaut. Der Ruderschaft ist auch eingeklebt, und das Ruder aus 1,5mm Aluminium derzeit in der Endfertigung.



 
 
01.02.2018
Ich habe heute die Wellenböcke fertig gemacht. 
 

Danach die Schlingerkiele aus 1,5mm Alu Blech zugeschnitten. Erst habe ich die Stellen wo die Schlingerkiele hinkommen mit der Dremel per Trennscheibe aufgesägt, dann die zugeschnittenen Schlingerkiele in die Schlitze geschlagen und mit Kunstharz festgeklebt und abgedichtet.
   
Nun ist die letzte Baustelle am Unterwasserschiff das Ruder bzw. die Befestigung.

Anschließend habe ich den Rumpf grundiert und das Unterwasserteil lackiert. Für das erste Modell ganz ok.


Der Rumpf ist grundiert

   
Das Unterwasserschiff ist fertig lackiert

20.02.2018 
Heute habe ich die Eingänge an der Backbordseite eingearbeitet
   


23.02.2018
Ich habe heute mal den Aufbau gebaut. Danach habe ich mich schrumpfen lassen und mein Modell besucht.



 19.03.2018

Heute habe ich das Ruder und das 17kg Servo eingebaut. Jetzt warte ich auf meine Bestellungen, dann kann es weiter gehen. Erste Probefahrt soll der 1.April werden, wenn das Wetter mitspielt.


Die eingebaute Ruderanlage


22.03.2018
Zwischenzeitlich ist auch die Bestellung mit den Kleinteilen angekommen und ich habe gleich die Bullaugen eingeklebt.


  
 


Baubilder: