smc-elmshorn
  Baubericht Rettungstug
 
Neues Bergeboot
In der Vergangen
heit stieß unser kleiner Rettungstug öfters an seine Grenzen was die Schnelligkeit, Geschwindigkeit und Kraft betraf. Da nun auch noch die Großmodelle von Wolfgang ( Titanic und AIDA ) dazu gekommen sind, bauen Matthias und ich einen neuen Rettungstug der dann keine Wünsche mehr offen läßt. Ausgerüstet wird er mit 2 x 740er Speed motoren, Ruder mit großer Ruderfläche, Videoeinheit mit Scheinwerfern, ( wird weiterhin von mir kostenlos zur Verfügung gestellt ) 150A Regler für Bürstenmotoren Das Projekt ist bereits im entstehen und wir werden diesen Bau dokumentieren. Der Tug ist aufgebaut wie ein Katamaran. Zwei Rümpfe, Plattform für Regler, Akkus, Videoeinheit. Die Maße: 95cm, Breite 52cm. 



10.01.2020
Heute waren Matthias und ich am Bokeler See um den Auftrieb des ersten Rumpfes für den neuen RT festzustellen. Da kann noch viel Gewicht rein.

Da kann noch was weg.



23.01.2020
Matthias hat zwischenzeitlich schon die Rümpfe fertig gestellt und ist jetzt dabei die Motor- und Servokästen einzupassen. Es lebe der 3D Druck.

    
Der erste Motorkasten ist eingepaßt.
 
 
Abdeckung für die Luftauslässe des Motordeckels und Servokästen, Umrandung und Abdeckung. Deckel


28.01.2020
Matthias hat sich wieder richtig ins Zeug gelegt und den Bau des Bergebootes richtig vorangebracht. Die von mir mit dem 3D Drucker hergestellten Kästen sind eingepaßt und eingeklebt. Wir warten jetzt nur noch auf die bestellten Teile und das Stevenrohr und die Wellen einzupassen.


Einer der beiden Rümpfe mit den eingeklebten Kästen

Ich, bzw. mein Drucker waren aber auch nicht untätig. Servo- und Motorhalter mußten gezeichnet und gedruckt werden. Jetzt ist der Druck aber fertig und die Teile können eingebaut werden.
#
Motor- und Servohalter


15.02.2020
Auch auf dieser Baustelle geht es voran. Matthias legt ein Tempo vor da komme ich als alter Mann schwer hinterher. Matthias hat zwischenzeitlich die Rumpfhälften zusammen geklebt und mit Gießharz die Spalten verschlossen.Auch die Motor- und Ruderkästen sind ferig.  Ich hatte das Mittelteil für die Aufnahme der Videoeinheit und der Akkus aus Polysterol fertig gestellt. Ein dest der gesamten Bootseinhait fand am Freitag statt. Wasserlage gut und alles ist dicht.
Gestern dann der Anruf von Matthias, ihm gefällt das Gewicht der Steuereinheit nicht und nun baut er das gesamte Mittelteil neu aus Styrodur. Da hab ich dann wohl einen Tag umsonst gewerkelt :-((( 

Schwimmt und ist dicht.


11.03.2020
Matthias hat sich zwischenzeitlich auch wieder richtig im Bergeboot festgebissen. Die Rümpfe sind jetzt mit einer dünnen ( 20gr  ) GFK Matte überzogen und Matthias ist gerade dabei zu spachteln und zu schleifen. Das  bereits vorbereitete Video Modul ist an das von Matthias in Leichtbauweise angefertigte Mittelteil angepaßt.

Das Videomodul auf der Mittelplatte

Der Kabelkanal ist auch eingepaßt. Von jedem Rupf geht dieser in das Mittelteil wo die Akkus,  Empfänger und die Regler sitzen



20.03.2020
Wir waren in Bokel am See und haben wieder getestet. Matthias war wieder fleißig und hat jetzt die beiden Rümpfe verbunden und das Mittelteil m it der Videoeinheit angepaßt. Z.Zt liegt das Mittel nur lose auf um die Wasserlage zu testen. Alles ist gut. matthias hat wieder mal super schnell gearbeitet.



 


25:03:2020
Gestern war bei Matthias Hochzeit. Wegen des Corona Virus waren aber keine Gäaste anwesend. Die Rümpfe und das Mittelteil sind nun verklabt und bilden eine feste Einheit. Bisd jetzt war ja alles nur provisorisch zusammen gesteckt.