smc-elmshorn
  Hafenschlepper " Long Beach "
 
Hafenschlepper " Long Beach "


Da ich z.Zt noch auf Teile für meine beiden U-Boote warte habe ich mir schon einmal mein Winterprojekt vorgenommen. Hierbei handelt es sich um das Modell des Hafenschleppers " Long Beach "  aus den 60er Jahren der damals von der Fa.Robbe vertrieben wurde. Das Vorbild ist ein typischer amerikanischer Hafenschlepper in Stahlkonstruktion mit Dieselantrieb (Cummins 700 PS), gebaut 1943 bei Iron & Steel Co., Decatur/Alabama.Reederei Wilmington Transportation Co.

Ich hab das Modell mal wieder vor der Entsorgung gerettet. Für 100€ war es meins.  Ich werde es im Winter restaurieren. Es soll anschließend nicht wie neu aussehen sondern das Original Flair behalten. Also so viel wie möglich erhalten. Der Rumpf wird nicht neu lackiert. Nur der Aufbau und das Deck wird entkernt und neu aufgebaut. Was dann mit der Chaos der Verkabelung geschieht weiß ich noch nicht werd ich dann entscheiden.

Maßstab: 1:25
Länge: 990 mm;  Breite: 293 mm; Verdrängung: 1,2 kg

Antrieb: VW-Scheibenwischermotor 12 V direkt auf Propeller 65 mm, Bleiakku 12 V / 7,2 AH

Funktion: Fahrfunktion, Radarantrieb, funktionsfähige Beleuchtung

Bausatz: Holzbausatz Robbe 1960, Neuaufbau 2022

 
Kabelsalat aber ohne Majonaise.

Wie gewohnt erst einmal Bestandsaufnahme. Viele Teile sind abgebrochen oder fehlen ganz. Die Lackierung des Rumpfes ist ok. Deck und Aufbau müssen aber neu lackiert werden. Fehlende Teile werden dann wieder in 3D gedruckt. Wellenkupplung ist gebrochen.Die Welle ist schwergängig weil wohl das Fett verharzt ist. Das größte Problem ist die Verkabelung. Da muß ich erst einmal durchsteigen. Aber wenn alles nicht hilft: Ralf sagt immer " Alles muß raus ". Vielleicht hat er da ja auch Recht und alles fliegt raus.

Hier alle Bilder  der Bestandsaufnahme





17.10.2022
Gestern am ee nochmal mit Ralf gesprochen. Danach die Entscheidung. Alles fliegt raus und wird neu aufgebaut. Also zuerst einmal den Aufbau zerlegt.




Anschließend dann den Rumpf inkl. der Verkabelung entkernt und die Trägerplatten ausgebaut. Darunter lauerte wieder das Sch.... Stabelit. Leide ich schon unter Verfolgungswahn. Ich sehe nur noch überall STABELIT

     
Das sind die entkernten Teile

Zwischenzeitlich ist auch die vordere Treppe und der hinteren Fender entfernt. Wird auch neu gemacht.

Mein Vorhaben alles im Urzustand zu lassen läßt sich leider nicht so wie ich es will verwirklichen. Viel Holz ist brüchig und wird nun durch GFK Platten oder Resindruck ersetzt.



11.11.2022
Nach Abschluss der Börsenarbeiten geht es auch wieder mit der Long Beach weiter. Habe die letzten Tage dazu genutzt noch zu lackieren. Das abkleben war wie immer das nervigste. Danach den gesamten Rumpf grundiert. Anschließend zuerst das Deck mit RAL 7031  fertig lackiert. Anschließend danach den oberen Teil des Rumpfes in RAL 9005 Tiefschwarz. Gestern dann den bereits grundierten Aufbau mit RAL 3002 Kaminrot Endlackiert. 



Decksfarbe RAL 7031 Blaugrau


Verwendete Farben: RAL 3002 Kaminrot, RAL 9005 Tiefschwarz

  

Im Hintergrund läuft der Drucker um fehlende, oder nicht mehr zu verwendeten Teile in Resin zu drucken.


17.11.2022
Die letzten Tage nocvh den Rumpf mit zusätzlichen Scheuerleisten versehen und anschließend nochmal schwarz nachlackiert.

Neue Scheuerleisten sind montiert und lackiert.
 
Heute war dann Sauwetter und ich habe die Resinteile mit Airbrusherst einmal grundiert. Draußen war es mit 2,5° wirklich zu kalt und zu stürmisch. Sind viele Kleinteile und bestimmt nicht die letzten die gedruckt werden müssen.

Die Resinteile warten jetzt auf die Endlackierung.