smc-elmshorn
  Graue Flotte
 
Counter

Modelle der grauen Flotte

Teilweise sind die Bilder verlinkt und führen zu Hintergrundinformationen, den Bauseiten, Videos und mehr Bildern der Modelle.
        


 Flugzeugträger " NIMITZ "
 Länge  Breite Gewicht  Maßstab  Bauzeit  Plan / Baukasten
 166,5 cm  36,5 cm  ca 20 kg  1:200 1.650 Std Plan

Die atomgetriebenen Flugzeugträger der Nimitz-Klasse sind nach dem ersten Vertreter der Klasse benannt - der am 3. Mai 1975 in Dienst gestellten USS Nimitz (CVN-68). Die Zahl ist eine laufende Nummer und geht zurück auf den ersten Flugzeugträger von 1922, USS Langley ( CV - 1 ), einem umgebauten Kohlefrachter. Die Schiffsklasse umfasst 9 weitere Schiffe, . Die  Indienststellung des letzten Flugzeugträger dieser Klasse, der George H. W. Bush ,war  im Jahre 2009  Die Flugzeugträger der Nimitz-Klasse transportieren mit je bis zu 90 Flugzeugen eine größere und modernere Luftmacht, als die meisten nationalen (landgestützten) Luftwaffen in den potentiellen Krisengebieten aufbieten können.
Erbauer: Volker Engler, SMC Elmshorn
Funktionen: 4 x Motoren, zwei Ruder, Soundmodul mit verschiedenen Funktionen
- Start Jet ( dabei leuchten die LED`s in den  Triebwerken des startenden Jets auf )

- Hubschraubergeräusch ( dabei dreht sich der Rotor des auf dem Flugdeck stehenden Hubschraubers )

- Startgeräusch der  Propellermaschine Hawkeye und aufleuchten des Bugscheinwerfers

- Landungsgeräusch des Jet`s ( dabei leuchtet ein Lauflicht im Mittelpunkt der Landebahn, die Heckmarkierung und die LED`s in den  Triebwerken leuchten auf.



 
 

Flugzeugträger " CARL VINSON "
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
1665 mm   365 mm  ca 20 kg  1:200 1.400 Std Plan 
Dies war der zweite Träger den ich gebaut habe. Durch die Erfahrung bei der Nimitz konnte ich die Fertigung um 200 Stunden senken. Die technischen Daten der Carl Vinson sind die Gleichen wie bei der Nimitz. Die Funktionen decken sich ebenso. Nachdem dieser Träger gebaut war und ich meine Nimitz modernisiert habe ich die " Carly " eingemottet. Zwei Träger und dann noch andere Modelle kann ich in meinem Auto leider nicht transportieren. 

Erbauer: 
Volker Engler, SMC Elmshorn
Funktionen: 4 x Motoren, zwei Ruder, Soundmodul mit verschiedenen Funktionen
- Start Jet ( dabei leuchten die LED`s in den  Triebwerken des startenden Jets auf )

- Hubschraubergeräusch ( dabei dreht sich der Rotor des auf dem Flugdeck stehenden Hubschraubers )
- Startgeräusch der  Propellermaschine Hawkeye und aufleuchten des Bugscheinwerfers
- Landungsgeräusch des Jet`s ( dabei leuchtet ein Lauflicht im Mittelpunkt der Landebahn, die Heckmarkierung und die LED`s in den  Triebwerken leuchten auf.

 



Flugzeugträger " Graf Zeppelin "
Länge Breite Höhe Gewicht Maßstab Plan / Baukasten
1320mm 200mm 260mm 8kg 1:200 Planbau
Der Flugzeugträger Graf Zeppelin war der einzige deutsche  Flugzeugträger der je gebaut wurde. Er wurde jedoch nie vollendet. Hier sehen Sie auf das absolut seltene Modell dieses Trägers der im Modell jedoch vollendet ist. Der Rumpf ist aus Holz und in Schichtbauweise gefertigt, getrimmt und wasserdicht. Die Aufbauten, Flugzeuge und Zurüstteile sind Kombinationen zwischen Holz und Kunststoff..Angetrieben wird das Modell mit 4 Motoren welche so geschaltet sind, das bei Kurvenfahrten immer die beiden, zur Kurvenmitte zeigenden Motoren ausgeschaltet werden dadurch hat der Träger einen kleinen Wendekreis.

Erbauer:
Volker Engler, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Vorwärts / rückwärts, Ruder, Rauchgenerator, Nautische Beleuchtung, Landebahnbeleuchtung

 


Flugzeugträger " Graf Zeppelin II "
( Planstudie von 1942 )
Länge Breite Höhe Gewicht Maßstab Plan / Baukasten
1280 mm 200mm 260mm 8kg 1:200 Planbau 
 Dieses Modell wurde nach einer Machbarkitsstudie erstellt. Es soll die geplante Weitrentwicklung der Graf Zeppelin zeigen. Die 1942er Graf Zeppelin sollte mit dem Atlantik-Bug ausgerüstet werden. Weiterhin war ein verstärktes und verlängertes Flugdeck sowie ein drittes Katapult in unteren Hangardeck geplant.
Restauration: Volker Engler, SMC Elmshorn
Funktionen: 3 x Motoren, Ruder, 
- Ruderservo 
- Rauchgenerator 
- Elektronischer Fahrregler

 
 

Schlachtschiff "ARIZONA "

Länge Breite Höhe Gewicht Maßstab Plan / Baukasten
927 mm 162mm k.A 2,5kg 1:200 Trumpeter Bausatz

Die USS Arizona (benannt nach dem 48. US-Bundesstaat Arizona) war ein amerikanisches Schlachtschiff der Pennsylvania-Klasse und eines der mächtigsten Schiffe ihrer Zeit. Die Indienststellung erfolgte am 17. Oktober 1916.Im Laufe Ihrer Dienstzeit wurde die USS Arizona zuerst der Atlantikflotte zugeteilt. Nach einem umfangreichen Umbau und zahlreichen Optimierungen erfolgte 1921 die Verlegung zur Pazifikflotte.

Die USS Arizona wurde am 7. Dezember 1941 beim japanischen Angriff auf Pearl Harbor von Nakajima B5N-Bombern versenkt und gilt als Symbol der amerikanischen Demütigung.Die USS Arizona sank in nur neun Minuten, nachdem sie um 8:06 Uhr von einer panzerbrechenden 800-kg-Bombe getroffen wurde, die zwischen den vorderen Geschütztürmen der Hauptbewaffnung das Oberdeck durchschlug und die beiden Munitionskammern zur Explosion brachte.

Bei der Explosion und dem anschließenden Untergang kamen 1.177 Mann der Besatzung ums Leben. Noch heute ist sie für 1.102 Besatzungsmitglieder die letzte Ruhestätte in 12 Metern Tiefe. Die USS Arizona hatte vor diesem Angriff nie einen Schuss im Krieg abgegeben.

Die Arizona wurde am 29. Dezember 1941 als Kriegsgrab registriert und am 1. Dezember 1942 aus der Flottenliste gestrichen. Die Aufbauten wurden größtenteils entfernt und verschrottet. Die beiden achteren Geschütztürme wurden geborgen, dem Heer übergeben und in die Küstenartillerie in der Umgebung von Pearl Harbor integriert.

Quer über dem Wrack wurde 1962 ein aus Spendengeldern finanziertes, 56 Meter langes weißes Gebäude als Gedenkstätte errichtet, das USS Arizona Memorial des Architekten Alfred Preis aus Honolulu. Da das Wrack nur wenige Meter unter der Wasseroberfläche liegt, ist es auf Luftbild- und Satellitenaufnahmen deutlich zu erkennen. Bei normalem Wasserstand ragen zudem Teile der Geschützunterbauten und der verbliebenen Aufbautenstruktur aus dem Meer heraus.

Quelle: Wikipedia 


Erbauer & Eigner:
Günter Langer, SMC Elmshorn e.V. 


  




Schlachtschiff " Missouri "
( Rüststand 1944 )
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan/ Bausatz
135 cm 16,5 cm 9,7 kg 1:200 5 Jahre Plan / Fotos
Die USS Missouri ( BB-63 ) Spitzname „ Mighty Mo „ ist ein ehemaliges Schlachtschiff der US-Navy und gehörte zur IOWA – Klasse. Sie wurde 1944 in Dienst gestellt und nahm ab 1945 am Pazifikkrieg teil. Am 2. September 1945 wurde auf ihr Geschichte geschrieben, als auf dem Vordeck die politischen und militärischen Vertreter Japans kapitulierten und so der 2. Weltkrieg sein Ende fand. Ab 1950 fuhr die Missouri Einsätze im Koreakrieg. Danach wurde sie der Reserveflotte zugeteilt. In dieser verblieb sie bis 1984 und wurde danach stark modernisiert, im Zweiten Golfkrieg eingesetzt.
Heute liegt die Missouri in Pearl Habor, Hawaii und kann dort als Museumsschiff besichtigt werden.

Die Missouri hat eine Länge von 270,43m und ihre Breite betrug 32,98m. Mit einer Maschinenleistung von 212.000 PS schaffte sie eine Geschwindigkeit von 33 Knoten.
 Ausgerüstet war sie im Ursprung mit 3 x Drillingstürmen 40,6cm. 10 Zwillingslafetten 12,7cm Flak.
 
Erbauer: Volker Engler, SMC Elmshorn
Funktionen: 4 x E-Motor, zwei Ruder



Schlachtschiff " YAMATO " 
 Rüststand 1941
 Länge  Breite  Gewicht  Maßstab  Bauzeit  Plan/ Bausatz
 138 cm  19,5 cm  9,8 kg  1:200 24 Monate  Modifizierter Bausatz
 Die Yamato war das größte und stärkste Schlachtschiff das jemals gebaut wurde. Ihre schwere Artillerie hatte mit 46 cm das größte bisher auf Schiffen verwendete Kaliber.
Die Yamato wurde am 4. November 1937 in der Marinewerft Kure auf Kiel gelegt und lief am 8. September 1940 vom Stapel. Als sie am 16. Dezember 1941 in Dienst gestellt wurde , befand sich Japan  im Krieg mit den USA.
1942 erfolgte der erste Umbau. Die beiden seitlichen 15,5 cm Geschütztürme wurden ausgebaut um Platz für 12 zusätzliche 127mm Geschützen in 6 Zwillingslafetten zu schaffen. Diese war wegen der zunehmenden Angriffe aus der Luft notwendig.
 Am 7. April 1945 wurde die Yamato von 386 Trägerflugzeugen angegriffen. Nach über zwei Stunden Gefecht brachten 13 Torpedotreffer und acht Bombentreffer die Yamato zum sinken.
Sie sank 340 m tief und riss dabei 2.498 Besatzungsmitglieder in den Tod
  
 Erbauer: Volker Engler, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: 4 x E-Motor, zwei  Ruder, Nautische Beleuchtung, Scheinwerfer

 
 
 

Schlachtschiff " YAMATO "
Rüststand 1945
 Länge  Breite  Gewicht  Maßstab  Bauzeit  Plan / Baukasten
 138 cm  19,5 cm  9,8 kg  1:200  22 Monate  Modifizierter Baukasten
1942 erfolgte der erste Umbau. Die beiden seitlichen 15,5 cm Geschütztürme wurden ausgebaut um Platz für 12 zusätzliche 127mm Geschützen in 6 Zwillingslafetten zu schaffen. Diese war wegen der zunehmenden Angriffe aus der Luft notwendig. 
  Erbauer: Volker Engler, SMC Elmshorn
Ferngesteuerte Funktionen: Motor, zwei  Ruder, Nautische Beleuchtung, Scheinwerfer

  


Schlachtschiff " Bismarck "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
1255mm 180mm 8 kg  1 : 200 12 Monate  Kombibau Plan / Bausatz 

Die BISMARCK wurde nach vier Jahren Bauzeit, auf der Werft Blohm & Voss in Hamburg, am 24.02.1940 in Dienst gestellt. Zu dieser Zeit war sie das größte und kampfstärkste Schlachtschiff der Welt. Sie war das Typschiff der Bismarck – Klasse zu der auch die TIRPITZ gehörte. Ihre Hauptartillerie ( HA ) bestand aus 8 x 38 cm Geschützen in vier Doppeltürmen. Die Mittelartillerie ( MA ) verfügte über 12 x 15 cm Geschützen die in sechs Doppeltürmen untergebracht waren. Bei ca. 150.000 PS lief sie eine Höchstgeschwindigkeit von 30 kn. (55,5 km/h ) Ihre Länge betrug 251m bei einer Breite von 36m und einer Wasserverdrängung von 50.300 t.

 Am 26.Mai 1941 erhielt sie durch einen Flugzeugtorpedo einen Treffer in die Ruderanlage wodurch ein Entkommen vor den heran eilenden britischen Kampfschiffen unmöglich wurde.  
Am 27.Mai 1941, nach einem Gefecht mit den britischen Schlachtschiffen Rodney und King Georg V im Atlantik sank die Bismarck und riss 2104 Besatzungsmitgliedern mit in die Tiefe.
Bis heute ist nicht geklärt ob durch Geschütztreffer oder Selbstversenkung.

 Restauration: Volker Engler, SMC Elmshorn e.V.
 Ferngesteuerte Funktionen: 3 E - Motoren, Ruder

 

 


Zerstörer " Lütjens "
Länge Breite Gewicht Maßstab Tiefgang Plan / Baukasten
185 cm  20 cm 12,5 kg 1 : 72 8,4cm Bau nach Originalplänen

Der Zerstörer "Lütjens" (NATO-Kennung D185) wurde 1969 in Dienst der Deutschen Bundesmarine gestellt und war ein amerikanischer Flugkörper-Zerstörer vom Typ US Charles F. Adams (Klasse 103).
Die "Lütjens" war das erste von drei Schwester­schiffen des 1. Zerstörer­geschwaders, welches in Kiel beheimatet war. Nach 35 Dienstjahren wurde die "Lütjens" 2003 als letztes Schiff der drei Schwester­schiffe außer Dienst gestellt. Nach längerer Liegezeit in Wilhelmshaven, bereits ausge­mustert, wurde die "Lütjens" im Jahr 2006 zu Anspreng­versuchen nach Eckernförde verlegt und lag ans­chließend wieder im Marine Arsenal Wilhelmshaven. Am 19.06.2012 hat die "Lütjens" ihre letzte Reise in die Türkei zum Abwracken angetreten.
Quelle: https://www.d185.de/

Funktionen:: Sound, vorderer Schornstein mit Rauchgenerator, Vorderes Geschütz schwenkbar und das Rohr heb und senkbar, Brücke beleuchtet, Positionslichter und Suchscheinwerfer beleuchtet, Radar Heb und senkbar, Buganker senk und hebbar. 2 Ruder, 2 Wellen vorwärts-/Rückwerts.

Eigner: Pascal Kasper, smc Elmshorn e.V.



Zerstörer Z 20  " Karl Galster "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
62.5cm 5,9 cm 500 gr 1 : 200  k.A Plan
 
Z 20 Karl Galster wurde am 14. September 1937 bei der DeSchiMAG-Werft AG „Weser" in Bremen auf Kiel gelegt. Der Stapellauf erfolgte am 15. Juni 1938, in Dienst gestellt werden konnte der Zerstörer am 21. März 1939.

Mit der 5. Z-Division unter FKpt. Hans Hartmann war die Karl Galster an der Verlegung der Westwall-Minensperren in der Nordsee beteiligt. Vom 28. bis 30. September führte die Karl Galster Handelskrieg im Skagerrak. Vom 17. bis 18. Oktober 1939 nahm die Karl Galster an einer Minenunternehmung gegen die Mündung des Humber teil. Am 12. und 13. November führte die Karl Galster eine Minenunternehmung gegen die Themsemündung durch. Z 20 evakuierte gegen Kriegsende Flüchtlinge über die Ostsee. Nach der Kapitulation des Deutschen Reiches wurde das Boot der UdSSR als Kriegsbeute zugesprochen. In der ersten Februarwoche 1946 ging es zur Übergabe nach Libau, wo es als Procnyj (Прочный) in Dienst gestellt wurde. Das Boot wurde erst um das Jahr 1956 herum außer Dienst gestellt.
( Quelle: Wikipedia ) Erbauer: Michael Thomalla, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: 
Ruder, Motor



US Zerstörer 52 der  Buckley Klasse
nge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
113mm 16,5mm 3 kg 1 : 87  k.A Nachbau nach einem Revellbaukasten / Film
 
das ist der US Zerstörer 52 der Buckley Klasse, Maßstab 1:87, Dieses Modell wurde nach einem Revell Vorbild und Fotos gebaut. Im Gegensatz zu dem Revellbaukasten ist der Rumpf aus GFK hergestellt. Diverse Einzelheiten wurden aus dem Film " Duell im Atlantic " entnommen in welchem der Z 52 die Hauptrolle spielte.


Funktionen: 2 x 12V Motoren vorwärts/ rückwärts, Ruder
Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.

    



Nachtjagdleitschiff  " TOGO "
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 122 cm  17 cm  9,5 kg 1:110 12 Monate Eigenbau nach Grundlage eines Kartonbausatz

Die Togo wurde als Stückgutfrachter gebaut, lief im August 1938 vom Stapel und wurde im Liniendienst nach Afrika eingesetzt. Im August 1939 befand sie sich in Douala,Kamerun Im Zweiten Weltkrieges durchbrach sie die Seeblockade und erreichte Hamburg am 23. November 1939.Kurz danach wurde es von der Kriegsmarine requiriert. Hier wurde sie u.a. als Hilfskreuzer  und Nachtjagdleitschiff eingesetzt.

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßsatb 1:110 scalliert  Der Rumpf ist aus Zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen.

Funktionen:
Vor - Rückwärts, Ruder, beide Radargeräte drehbar uber Fernsteuerung
 
Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshor e.V.

Informationen zum Original:

      




Hilfskreuzer " Atlantis "
 
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 141 cm 17 cm  9 kg  1:110  k.A Kombi  

Die Atlantis war im Zweiten Weltkrieges ein zum Hilfskreuzer umgerüstetes deutsches Handelsschiff. Unter der Tarnung eines harmlosen Frachters  führte sie Handelskrieg gegen die Schifffahrt der Alliierten.
Am 22. November 1941 wurde die Atlantis bei der Versorgung eines deutschen U-Bootes 500 Meilen südöstlich der St. Peter und St.Pauls Felsen vom britischen Schweren Kreuzer Devonshire gestellt und unter Feuer genommen. Die Besatzung versenkte ihren schwer beschädigten Hilfskreuzer selbst, konnte aber fast vollzählig mit Unterseebooten nach Hause gebracht werden.

Die Kaperfahrt der Atlantis dauerte insgesamt 622 Tage und war die längste Einsatzfahrt eines Kreuzers in beiden Weltkriegen.
Quelle: Wikipedia

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßstab 1:100 scalliert  Der Rumpf ist aus Zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen. Das Modell ist so gearbeitet das die Ansicht beiseitig unterschiedlich ist. Eine Seite im getarnten Zustand die andere im Gefechtszustand.

Eigner & Erbauer:
Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Vor-rückwärts, Ruder

    

Hilfskreuzer " Stier "

 

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
134 cm 17cm 11,5kg 1:100 k.A. Kartonmodellbaubogen und Fotos


Schiff wurde leicht modifiziert,erhielt ein zusätzliches leichtes Schnellboot, 2 Hecktorpedorohre und ein 
Flugzeug mit zusammengeklappten Flügeln. Das Schiff kann als japanischer Frachter getarnt werden :dazu ein neuer Schornsteinin rot unter dem ersten,den man abziehen kann,an beiden Bordwänden aufgemalt jap. Flaggen,Flugzeug und Schnellboot verschwinden in den Ladeluken,deutsche Kriegsflagge wird gegen jap. getauscht(per Hand gezogen)
Geschütze auf einer Seite in getarnter Stelung ,auf der anderen ungetarnt zu sehen.

 Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.

         



 

 



Leichter Kreuzer Nürnberg

 
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
 143 cm 13 cm  7,5 kg  1:125   k.A Kombi  

Der leichte Kreuzer "NÜRNBERG". Es war das letzte deutsche Kriegsschiff, das vor dem 2. Weltkrieg unter den Bedingungen des Versailler Vertrages gebaut worden ist. Stapellauf war 1934 bei der Deutschen Werft Kiel. Verdrängung: 6700t. , Länge: 181m. , Bewaffnung: 9x 15cm Geschütze in Drillingstürmen, 8 x 8,8cm Flakgeschütze in Doppeltlafetten, 8x 3,7cm und etliche 2cm Flak Geschütze.
Das Schiff wurde gleich 1939 von einem engl. U- Boot torpediert. Nach der Instandsetzung in Kiel, wurde der Kreuzer in Norwegen und in der Ostsee eingesetzt. Das Schiff hat den 2. Weltkrieg überlebt, und wurde im Dez. 1945 an die UDSSR übergeben. Unter den neuen Namen" ADMIRAL MAKAROFF" war die ehemalige

 Nürnberg bis 1959 bei der Nordbaltischen Flotte im Einsatz. 1959 dann auch zur Verschrottung nach Leningrad.

Zuerst wurde ein Modell aus einem Kartonbausatz im Maßstab 1:250 gebaut und dann die Maße in den Maßsatb 1:125 scalliert  Der Rumpf ist aus Zeitungspapier welcher zum Abschluss mit Ponal behandelt wurde um den Rumpf wasserfest zu machen.

Eigner & Erbauer:
Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.
Funktionen: Vor-rückwärts, Ruder


 


 
 
 

Monitor  Class " HMS Roberts "

 
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
113mm 28mm k.A. 1 : 100  k.A Plasnbau
Im April 1940 wurde die HMS Roberts ( Roberts – Class ) auf Kiel gelegt und am 06.10.1941 in Dienst gestellt. Es war das zweite Schiff dieses Namens. Die erste wurde 1915 gebaut und 1936 verkauft.

Merkmal dieser Klasse war der Geschützturm mit zwei 15“ Geschützen. Beides, Turm und Geschütze stammten noch aus dem Ersten Weltkrieg. Weiterhin typisch für diese Klasse die flache und breite Bauweise für die Stabilität und eine hohe Aussichtsplattform um die eigenen Abschüsse zu überwachen. Während der Bauzeit wurde es mit Flugzeug - und Oberflächen Radar ausgestattet.. Bei der Operation „ Torch „ in Nordafrika wurde sie von zwei 500kg Bomben getroffen und wurde in der Zeit bis zur Invasion von Sizilien repariert. Am D - Day unterstützte sie die Landungen.
 1965 wurde sie verschrottet und aus dem Schiffsmelderegister gestrichen.

Eigner: Bodo Schlegel, SMC Elmshorn e.V. 
Funktionen: Doppelschraubenantrieb, Ruder, Geschütztutrm drehbar, Beleuchtung
.

 

  

 


Patrouillenboot  
" PT 596 "

Länge Breite Gewicht Maßstab Motor Regler und Akku
103 cm 28cm 3kg 1 : 24 2 x 620er / 12V Bürstenmotor 75A Modellbauregler / 4S Lipo

Bei diesem Modell handelt es sich um ein modifiziertes Fertigmodell der Fa. Carson im Maßstab 1:24. Bei diesem Modell wurden die 3 Motoren Typ 550 entfernt und gegen 2 x 620er Johnson Motoren ausgetauscht. Es wurde eine Interwall Wassserpumpe eingebaut, Nautische Beleuchtung verlegt. Der Suchscheinwerfer ist per Fernsteuerung drehbar und zusätzlich wurde von der Fa. Beier Electronic ein Soundmodul verbaut welches später aus Gewichtsgründen wieder entfernt wurde. Damit das Boot nicht das Heck so tief nach unten zieht wurde eine Alu Abrisskante verbaut.

Erbauer: Volker Engler, SMC Elmshorn e.V.



       
 




Patrouillenboot  
" PT 107 "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
124 cm 34 cm  4kg 1 : 20 12 Monate Planbau

 Die PT 107 wurde 1942 in Dienst gestellt. Es handelt sich hier um einen Typ der legendären ELCO 80 Klasse. Von diesem Typ wurden über 700 Stück gebaut. Die Bewaffnung dieser Boote unterschied sich erheblich. Mal mit vier Torpedos bestückt mal mit zwei und zusätzlichen Wasserbomben und mindestens vier Cal. 50 MG`s in Doppellafette, alles war möglich. Somit glich kein Boot dem Anderen. Der Rumpf bestand aus laminierten Mahagoniplanken die mit 400.000 Schrauben zusammengehalten wurde.

 Berühmtheit erlangten diese Boote nach dem Krieg, weil J.F. Kennedy, der spätere Präsident der USA, Kommandant eines solchen Bootes war, dem berühmten PT 109.

 Da dieses Boot aber als Modell weit verbreitet ist, haben wir uns entschlossen, die PT 107 Variante zu bauen. Nach unserer Ansicht interessanter als die PT 109.

Restauration: Volker Engler und Bodo Schlegel
Funktionen: 2 Motoren, Ruder, Beleuchtung,  Soundmodul 


 


Patrouillenboot  " PT 109 "
Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
81cm 22 cm 2500 gr 1 : 30 o.A Premium Modell Graupner
Bei dem Modell des PT 109 handelt es sich um ein Modell der PREMIUM LINE  von der Fa Graupner. Der Rumpf ist aus GFK gefertigt, das Deck sowie Teile der Aufbauten bestehen aus gelaserten Holz - und ABS Teilen. Die Beschlagteile sind aus Metall und das ganze ist in einem mattem dunkelgrün lackiert.

Dieses Modell wurde von mir wie folgt modifiziert. 

- Lackierung der Torpedorohre, 
- Anfertigen der vorderen Relingstützen mit Handlauf 
- Nautische Beleuchtung 
- Innenbeleuchtung wahlweise in rot oder blau umschaltbar
- Lüfter zur Kühlung der Motoren
- Montage von Speedpropeller

Alle Bilder:



 


Patrouillenboot  " PT 123 "

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
103,5 cm 26,9cm 4 kg ca 1:24 o.A Modifiziertes Proboat Modell

Die USA entwickelten im Zweiten Weltkrieg Schnellboote, die Patrol Torpedo Boats oder kurz PT-Boats genannt wurden und für den Einsatz im Pazifik als Überwachungskräfte in der vor allem aus Riffen und Atollen bestehenden Inselwelt Polynesiens bestimmt waren. Besonders bekannt wurde die PT-109, dessen Kommandant der spätere Präsident der USA John F. Kennedy war.

Modifizierung: Bodo Schlegel, SMC Elmshorn e.V.


 
 
 
 


Patrouillenboot " PT 109 "
Länge: Breite: Gewicht: Maßstab: Baukasten / Planbau:
88 cm 24 cm 2,5 kg 1 : 28 Kombibau

Dieses Modell entstand aus einem Rumpf der Fa. Robbe, der PT 152. Er wurde etwas verbreitert und kommt dem Original sehr nahe.

Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V. 
Funktionen: Ruder, Motor

 

 



Torpedoboot 811 der NVA
 
Länge: Breite: Gewicht: Maßstab:  Plan / Baukasten:
49 cm 17 cm 1,5 kg ca 1:70 Bausatz
 
Dies Modell entstand aus einem tschechischen Bausatz welches Günter 1994 auf der HH Messe erstand. Leider war keine Bauanleitung dabei. Aus diesem Grunde sind die Maße der Aufbauten nur von Bildern abgenommen. Der Preis für dieses Modell lag bei 70,00 DM 

        
 
 

 

Italienisches Küstenwachboot

Länge Breite Gewicht Maßstab Bauzeit Plan / Baukasten
52cm 16 cm 600gr o.A o.A Graupner Baukasten Carina


Dieses Modell entstand aus dem Bausatz der Motoryacht  CARINA von Graupner. Der Rumpf ist aus Kunststoff, die Aufbauten aus Holz. An diesem Modell sollten verschiedene Tarnfarben ausprobiert werden. 

 

Funktion: Ruder, Motor
Eigner & Erbauer: Günter Langer, SMC Elmshorn e.V.